Archiv

Archive for the ‘Isomatten’ Category

…schon einmal ein kleiner Zwischenbericht aus Schweden

Moin, moin

schon einmal ein kleiner Zwischenbericht aus Schweden. Ausfuehrlicher wird es dann, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Ich habe den GoLite Jam mal ein wenig ausgereizt, soll heissen, dass ich ihn nicht typisch UL genutzt habe, sonden mir quasinitro Testbericht vom GoLite Quest zum Anreiz genommen habe und den GoLite Jam mal ein wenig beansprucht habe.

Die Flughafenwaage nannte mir schon einmal 17 kg 😉 Hinzu gekommen sind dann noch meine schwere Berghaus Temperance Jacke + ein paar Verpflegungspunkte (Salami & Frikadellen fuer den, den es interessiert 😉 )

Tragen lässt er sich, auch gar nicht mal so viel schlechter, als z.B. mein Tatonka Crest 45 mit Tragegestell. Wären die Schulterpolster dicker oder durch Socken noch dicker zu bekommen (Stichwort Mariposa) wäre das auch angenehmer.

Die Materialien halten im Gegensatz zum GoLite Quest Testbericht sehr gut.

Bilder © quasinitro

Die Nähte sind alle noch dicht und auch die Seitentasche, die ich immer bis zum Anschlag gefüllt habe ist noch vollkommen in Ordnung.

Die Fizan Compact Stöcke sind im Praxisgebrauch auch sehr gut gewesen. Bei einem musste ich aber schon Hand anlegen und die Spreizkeile etwas weiten, weil sie nicht halten wollten. D.h. einmal das Element komplett rausziehen und den Spalt vom Spreizelement etwas weiten, dann klappte er auch wieder.

Vom Handling her sind sie 1. A und halten auch schon mal unsanfteren Gebrauch aus 😉

Die Therm-a-Rest Neo Air in M ist auch ideal. Habe sie nun 8 Tage im Gebrauch gehabt und kann nichts negatives feststellen. Die Matte lässt sich auch noch nach einer anstrengenden Etappe aufblasen 😉 und ist doch widerstandsfähiger als man erst einmal den Eindruck bekommen könnte. Weitere News zur NeoAir auf Hikinggear.de.

Komplett aufgeblasen raschelt auch nichts mehr, wenn nur der Schlafsack 😉

Therm-a-Rest NeoAir – die leichteste Luftmatratze der Welt

27. August 2009 5 Kommentare

Seit ein paar Monaten ist die Therm-a-Rest NeoAir auf dem Markt und doch hat kaum eine andere Therm-a-Rest Matte für  soviel Furore gesorgt, wie die Therm-a-Rest NeoAir.

Die Gründe für den Hype liegen sicherlich in den Eigenschaften der Matte begründet:

Klein und leicht und trotzdem mit 6,3 cm Dicke so herrlich bequem.

Bei uns stand mal wieder ein neuer Ausrüstungswechsel an, alte schwere Sachen raus und neue leichte Sachen hinein.

Während gemeinsamen Touren hatte Steffi bislang immer meine alte aussortierte Therm-a-Rest Prolite 3 dabei, nun stand auch bei Ihr mal wieder ein großer Schritt in Richtung Reduzierung des Gewichts an.

Noch fix bei Bergzeit.de bestellt, erhält die Therm-a-Rest NeoAir nun auch Einzug in mein „Schweden-Tourgepäck“. Später erhält die TAR NeoAir Verwendung bei Steffi in der Packliste.

Während die TAR Prolite 3 noch stolze 800g wog, wiegt die Therm-A-Rest NeoAir „M“ inzwischen nur noch 362g ohne Packsack und ist durch die für sie genau passende Größe ideal als Matte und für mich mit 1,90m immer noch ausreichend lang.

Beim Probeliegen war mein Kopf zu 90 % auf der Matte und lediglich ab halben Unterschenkel abwärts lag ich über der Matte hinaus im Freien. Für die verbliebenen cm,  könnte man den Rucksack ausbreiten und als Unterlage verwenden.

Während meiner Tour in Schweden wird die Therm-a-Rest NeoAir mich nun auch als Isomatte begleiten, die schwerere Artiach Skin Micro Lite bleibt dann Zuhause, eventuell kaufe ich mir dann später selber auch noch mal eine Therm-a-Rest NeoAir.

Weiterlesen …

Quechua A100 Ultralight – Alternative zur Artiach Skin Micro Lite & Therm-A-Rest ProLite Short

Heute stelle ich Euch mal eine billigere Alternative zur Artiach Skin Micro Lite Short und der Therm-a-Rest ProLite Short von der Marke Quechua vor.

Unter der Bezeichnung A 100 Ultralight gibt es von Quechua eine Self-inflating Mattress, die von den Werten durchaus in die Reihe der oben genannten Artiach und Therm-a-Rest Matten passt.

Zwar kann die Quechua A 100 Ultralight die Platzhirsche nicht vom Thron stoßen, sie bietet aber rein preislich schon einen guten Einstieg in das Wandern mit leichtem Gepäck.

Weiterlesen …