Startseite > Equipment, Rucksack, Ultralight > Osprey Exos 46 – evtl eine Alternative zu den reinen Ultralightrucksäcken

Osprey Exos 46 – evtl eine Alternative zu den reinen Ultralightrucksäcken

Nun ist mal wieder der Zeitpunkt gekommen sich intensiv mit Rucksäcken zu beschäftigen.

Ich selber bin mit meinen Rucksäcken eigentlich überversorgt, jedoch besteht bei der Dame des Blogs ein großer Nachholbedarf nach leichten Rucksäcken.

Einen Rucksack wie zum Beispiel den Women Pinnacle oder Jam von der Firma GoLite wird es wohl nicht geben, da wir uns bei Steffis Rucksack nicht weit weg von einem Gestellrucksack bewegen wollen und der Komfort bei Steffi recht groß geschrieben wird.

Interessant sind hierbei aber so Rucksackmarken wie zum Beispiel Osprey, die sowohl leichte, als auch noch gut gepolsterte Rucksäcke herstellen.

Besonders der Osprey Exos 46 weckt hierbei unser Interesse für die Marke Osprey.

Nun ist der Osprey Exos 46 kein reiner Damenrucksack, trotzdem bekommt man schon einmal durch den Testbericht „Vorstellung & Test des Osprey Exos 46 Rucksacks“  von Michael auf Walking-Away und dem Produktvideo auf der Osprey Seite einen sehr guten ersten Eindruck von der Qualität und der reichhaltigen Ausstattung dieser Rucksäcke.

Hier mal ein Video vom Rucksack:

Mit 46 Litern wäre das zwar keine große Steigerung zu den 40 Litern des Tatonka Luna, den Steffi schon hat, sie hätte aber durch den Osprey Exos einige hundert Gramm gespart und auch schon mit der 46er Variante einen größeren Rucksack.

Hier mal wieder ein kleiner Steckbrief vom Osprey Exos 46:

Hersteller: Osprey
Modellbezeichnung: Exos 46
Unverbindliche Preisempfehlung: ~ 180 Euro
Vorgesehener Einsatzbereich: Trekking Light, laut Osprey

Super Lightweight Thru Hikes / Weekend Hikes

Rucksacktyp: Innengestell (6061-T6 Aluminum frame with a 3D tensioned mesh backpanel)
Liter: 46 (Größe M)
Leergewicht: 1050

Pro-Kauf-Argument (Stärken):

  • Trotz des niedrigen Gewichts verzichtet man beim Osprey Exos 46 nicht auf Komfort beim Tragen
  • Gute Innovationen, wie z.B. das „Stow on the go“-System, d.h. das lästige Rucksackabnehmen, Stöcke entfernen, nutzen, wieder Rucksack abnehmen, Stöcke befestigen, entfällt und gehört bei diesem Rucksack nun der Vergangenheit an. Beim Osprey Exos 46 ist es nun möglich während des Gehens die Stöcke an der Seite zu befestigen.
  • die auch im Stehen gut erreichbaren Taschen/Trinkflaschen an der Seite
    Netztaschen am Hüftgurt

Contra-Kauf-Argument (Schwächen):
Um auf dieses Gewicht zu kommen, sind die einzelnen Materialien, Bauteile des Rucksacks etwas „zerbrechlicher“

Hier mal einzelne Features des Osprey Exos 46

Inside-Out Compression

Stow-on-the-Go

Hier noch mal ein Video von einem Besitzer des Osprey Exos 46

Weitere Bilder des Osprey Exos 46

Osprey Exos 46

Weitere Links zum Osprey Exos 46 Rucksack:

Osprey

Osprey Exos 46 Rucksack

Osprey 46 bei Bergzeit

weitere Rucksäcke bei Bergzeit

Fazit:

Der Osprey Exos 46 kommt wohl als Rucksack für Steffi nicht in Frage, weil er wohl kein reiner Frauenrucksack ist. Durch den Osprey Exos 46 bekommt man aber schon mal einen ersten Eindruck von den Osprey Rucksäcken und wenn der Rücken zum Rucksack passt, wird es wohl später ein Rucksack von Osprey.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: