Startseite > Equipment, Kleidung, Ultralight > Daunenjacken von Berghaus – Furnace für Männer & Manasa für Frauen

Daunenjacken von Berghaus – Furnace für Männer & Manasa für Frauen

Für Steffi suchen wir noch für die kommenden Touren eine leichte Daunenjacke.

Die Kriterien, die erfüllt sein sollen, wären Cuin Zahl von Minimum 700, ein niedriges Gewicht, eine Wind- und Wasserabweisende Außenhaut und ein kleines Packmaß.

Interessant sind hierbei neben anderen Modelle auch die Daunenjacken von der Firma Berghaus.

Unter den Bezeichnungen Berghaus Furnace und Berghaus Manasa führt Berghaus ein Herren- und ein Damenmodell unter den Daunenjacken.

Beide Jacken laufen unter der “Extreme” Linie bei Berghaus. Diese “Extreme” Linie entspricht aber in der Regel immer meinen Anforderungen, denn die Produkte der “Extreme” Linie sind leichter & robuster, als die Produkte der normalen Berghaus Kollektion.

Die Berghaus Furnace & die Berghaus Manasa sind beide mit einem Verhältnis von 90/10 Graugansdaunen und –federn gefüllt. Die Füllkraft beträgt bei beiden Berghaus Daunenjacken 700 cuin, was unseren Mindestanforderungen entspricht.

Überragend ist bei der Berghaus Furnace und der Berghaus Manasa das Berghaus bei den Jacken Pertex Quantum verwendet. Pertex Quantum ist der leichteste, daunendichte Stoff auf dem Markt. Es wiegt gerade mal 30 g/qm und ist somit ein richtiges Federgewicht.  Pertex Quantum ist nahezu winddicht und bietet gute Abperleigenschaften, was ja auch den anderen Kriterien entsprechen würden.

Leider finde ich zu den Berghaus Daunenjacken nirgendwo eine genaue Gewichtsangabe. Das Gesamtgewicht wird mit ~370 g bei der Berghaus Furnace angegeben, wobei nicht ersichtlich ist, mit wieviel Daunen die Jacke gefüllt ist. Bei der Verwendung von Pertex Quantum dürfte es aber schon ein wenig mehr Daune sein und somit sind die Jacken genau richtig für verforrene Menschen. Die Berghaus Manasa dürfte noch leichter sein, als die Berghaus Furnace.

Die Furnace und die Manasa wird es jeweils in verschiedene Farben geben. Wer also schwarz oder weiß mag bzw doch etwas mehr Farbe am Leib haben will, ist bei der Furnace bzw der Manasa gut aufgehoben.

Neben zwei Außentaschen, die man selbst mit Klettergurt und Rucksack noch gut erreichen soll, sind genauso an den beiden Berghaus Jacken vorhanden, wie eine Innentasche, die zugleich Tasche (Packbeutel) ist, in der die Jacken später verpackt werden.

Nah am Körper liegen die Jacken dank Stretchbündchen, die die kalten Stellen am Körper beseitigen, die Wärme am Körper abschirmt und somit für eine optimale Temperatur und Wohlbefinden sorgt.

Die Preise der beiden Jacken sind identisch, d.h. für £160.00 / €229.95 kann man eine der Jacken erwerben.

Hier mal weitere Bilder von der Berghaus Furnace & der Berghaus Manasa

beginnen wir mal mit dem Herrenmodell, der Berghaus Furnace

Berghaus Furnace

nun Bilder von der Berghaus Manasa

Berghaus Manasa

Links zu der Berghaus Furnace & Berghaus Manasa

Berghaus
Berghaus Furnace
Berghaus Manasa

About these ads
  1. 1. November 2009 um 12:37 | #1

    Sehr schöner Artikel , habe auch einen Informations Text über Dauenjacken , vieleicht gefällt er euch viel spass http://www.chopper-apparel.de/mybb/showthread.php?tid=4.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: